Über Qigong

Zhineng Qigong

Der Begriff Qigong ist zusammengesetzt aus zwei Worten: Qi und Gong.
Das Qi ist die unsichtbare (aber wohl spürbare) Energie und Information des Lebens.

Es ist in allem, was existiert.

Gong bedeutet Arbeit, aber auch Fähigkeit. Qigong bedeutet, dass wir mit unserer Lebensenergie arbeiten und sie bewusst beeinflussen können.

Wir können Qi aufnehmen und abgeben, anreichern und kultivieren.
Qigong Übungen sind das Mittel dazu. Sie entstanden schon lange vor unserer Zeitrechnung.
Eine alte Legende aus China berichtet darüber, dass es um 2600 v.u.Z., zur Zeit der Herrschaft des Kaisers Yao, eine große Krise in China gab.

Lange andauernde, schwere Regenfälle verdunkelten den Himmel und nach einiger Zeit auch die Gemüter der Menschen. Da beauftragte Yao seinen Leibarzt Qi Bao, ein Mittel zu finden, um das Wohlergehen der Bevölkerung zu verbessern.

Zhineng Qigong

Qi Bao ersann einen Tanz, eine Bewegungsform, um die Stimmung der Menschen aufzuheitern.
Man nannte diese Übungen damals noch nicht Qigong. Aber man nutzte das Qi und die Erkenntnis, dass man dessen freien Fluss im Körper durch Bewegung, Atem, Meditation und auch Arzneimittelrezepturen stimulieren und harmonisieren kann.

Damit besaß man in vortechnischer Zeit ein vollkommen natürliches Mittel, seine Gesundheit und Lebensfreude zu erhalten und zu verbessern.

Deshalb wurden die Qigong Übungen lange als Geheimnis gehütet. Man übte in buddhistischen Klöstern, taoistischen Tempeln und in den Privathäusern reicher Chinesen.

Die Übungen und Techniken wurden nur mündlich von den Meistern an ausgewählte Schüler weitergegeben und die wenigen schriftlichen Überlieferungen verfasste man in Geheimschriften, die nur die Qigongfamilien lesen konnten.

Zhineng Qigong

Zhineng Qigong

Zhineng Qigong ist eine neuzeitliche, medizinische Qigongform, die sowohl gesunde als auch erkrankte Menschen einfach erlernen und ausüben können. Dabei steht nicht das Erbringen von Leistungen oder anstrengende körperliche Bewegung im Vordergrund.

Es geht um die Lust, seinen Körper und Geist zu erforschen und richtig zu verstehen, innere Zufriedenheit und Lebensfreude zu empfinden und damit neue Energien und die Selbstheilungskräfte zu wecken.

Dr. Pang Ming ist der Begründer des Zhineng Qigong. Er wurde am 26. September 1940 in Dingxing (Hebei), geboren und ist ein ausgebildeter Arzt der westlichen Schulmedizin. Schon als Kind wurde er von Qigong beeinflusst und er beschloss 1976, nach langjähriger erfolgreicher Tätigkeit als Arzt, seine Karriere zu beenden und sich ganz dem Qigong zuzuwenden.

Zhineng Qigong

Er studierte bei 19 verschiedenen Meistern Qigong und Kampfkünste und erlernte die Traditionelle Chinesische Medizin.
Im Ergebnis schuf Dr. Pang eine moderne Qigongform, die das Beste des alten chinesischen Heilwissens mit den Erkenntnissen der modernen Medizin und Wissenschaft in sich vereinigt. Er nannte sie Zhineng Qigong, was auch bedeutet intelligentes oder schlaues Qigong.

Zhineng Qigong

Es brauchte beinahe 20 Jahre, von Beginn der 70er bis Ende der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts, ehe die Entwicklung von den traditionellen Qigongformen zur modernen Qigong-Wissenschaft abgeschlossen war, denn zu Anfang war Qigong eines der am besten gehüteten Geheimnisse Chinas.
1980 begann Dr. Pang, Qigong öffentlich zu unterrichten und 1985 veröffentlichte er die Hunyuan Qi Theorie des Zhineng Qigong.

Die Stufen 1 und 2 des Zhineng Qigong, Peng Qi Guan Ding Fa- die Lift Qi up Pour Qi down Methode und Xing Shen Zhuang- die Body and Mind Methode, wurden seither vielen Menschen gelehrt.